STADTKIRCHE | Wittenberg

Herzlich willkommen in der Predigtkirche Martin Luthers und der Mutterkirche der Reformation. Hier predigten der Reformator Martin Luther sowie als erster evangelischer Stadtpfarrer Johannes Bugenhagen. Bei uns begann die Tradition der evangelischen Gottesdienste in deutscher Sprache. Die Wiege des Gemeindegesangs ist in unserer Gemeinde. Das Abendmahl mit Brot und Wein wurde zuerst hier ausgeteilt. Die Stadtkirche Wittenberg wird deshalb als Mutterkirche der Reformation bezeichnet. Zugleich birgt die Kirche Kunstwerke aus neun Jahrhunderten, wie zahlreiche Werke aus der Werkstatt von Lucas Cranach. Die Stadtkirche zählt zum UNESCO-Weltkulturerbe.

VIDEO | Auf den Spuren von Martin Luther

Die Stadtkirche zu Wittenberg - entdecken Sie den historischen Ort mit vielen Kunstwerken.

VERANSTALTUNGEN | Stadtkirche St. Marien Wittenberg

Kalligraphie-Ausstellung

  • 19.09.2021 - 25.09.2021
  • Kirchplatz 12, 06886 Lutherstadt Wittenberg

Vom 19.09. – 26.09.2021 gibt es in der Stadtkirche Wittenberg eine Ausstellung und Aktionswoche anlässlich des 500. Jubiläums der Übersetzung des Neuen Testaments durch Martin Luther.

Aus diesem Anlass stellt Bremer Künstlerin und Lehrerin Antje Huse ihre kalligrafisch angefertigte Abschrift des Neuen Testaments in der Stadtkirche aus. Ihre Ausstellung beinhaltet die 27 Bücher des Neuen Testaments. Diese sind einzeln und in verschiedenen historischen Schriften der Schriftgeschichte abgeschrieben. Die Ausstellungsstücke werden den Kirchenraum der Stadtkirche einerseits als Ort des Wortes aber auch als Ort der Kunst passend füllen. Die Abschrift ist einzigartig in Deutschland und wird in Wittenberg erstmals ausgestellt. Frau Huse wird diese Ausstellung während der Aktionswoche begleiten und über die Entwicklung der Schrift berichten.

Daneben bieten die „Wycliff-Bibelübersetzer“ (weltweit größte internationale Bibelübersetzungsgesellschaft) zahlreiche Veranstaltungen an. Darunter sind Jugendevents, Workshops und wissenschaftliche Vorträge zum Thema Bibelübersetzung heute und zu Luthers Zeiten.

Weiterhin wird es einen Leseabend eines kompletten Evangeliums aus der im Januar 2021 erschienenen Basisbibel in der Stadtkirche geben.

Programm:

So, 19.09.2021 - 14:00 Uhr - Gottesdienst mit Ausstellungseröffnung

So, 19.09.2021 - 17:00 Uhr - Vortrag: Bibelübersetzung zu Luthers Zeiten und heute - Prof. Zeigert (Gießen)

Mo, 20.09. - Sa, 25.09.2021 - Führungen durch die Ausstellung durch die Künstlerin Antje Huse

Mo, 20.09. - Sa, 25.09.2021 - Workshops, Gemeindeveranstaltungen, Konfirmandentreffen

Fr, 24.09.2021 - 19:00 Uhr - Jugendevent

Sa, 25.09.2021 - 14:00 Uhr - Familienprogramm

Sa, 25.09.2021 - 17:00 Uhr - Lesung eines gesamten Evangeliums - Leitung: Markus Schuliers

Bei Rückfragen


Kunstwerke | Lucas Cranach

Die Stadtkirche Wittenberg ist eine Schatzkammer der Kunst. Zahlreiche Werke finden Sie aus der Werkstatt von Lucas Cranach dem Älteren und dem Jüngeren - darunter den berühmten Reformationsaltar. Viele Gegenstände aus der Zeit der Reformation sind bis heute hier zu sehen.

Öffnungszeiten | Führungen

Öffnungszeiten

Dienstag bis Samstag: 11:00 - 17:00 Uhr
Sonntag: 12:30 - 17:00 Uhr

Erhaltungsaufwand: 2,00 Euro (ermäßigt: 1,00 Euro)

Kombitiket mit der Schlosskirche: 3,50 Euro (ermäßigt 1,75 Euro)


Führungen von ca. 45 Minuten können beim Kirchmeister Klaus Pohl gebucht werden.
Sie kosten 4,00 € pro Person (Mindestgebühr: 45,00 Euro). Telefon: 03491 404415
Öffentliche Führungen finden Freitag bis Sonntag 14:00 Uhr statt.

Bugenhagehaus | Der dritte Reformator

Johannes Bugenhagen war erster evangelischer Stadtpfarrer. Sein Wohn- und Arbeitshaus wird bis heute als Gemeindehaus genutzt und kann entdeckt werden. Der Freund, Mitstreiter und Seelsorger Martin Luthers gilt neben diesem und Melanchthon als „Der dritte Reformator“. Mit Hilfe seiner niederdeutschen Sprachkenntnisse ist die Reformation bis nach Norddeutschland und Skandinavien gelangt. Das historische Gebäude kann auf Anfrage besichtigt werden. Es befindet sich direkt neben der Stadtkirche.

Geschichte | Stadtkirche St. Marien Wittenberg

1281 Ablassurkunde zur Finanzierung des Neubaus des heutigen zweischiffigen Chorraums.
1439 am 31. Mai Weihe der Marienkirche durch den Bischof von Brandenburg
ab 1512 predigt Martin Luther regelmäßig in der Stadtkirche
Weihnachten 1521 Feier des ersten evangelischen Gottesdienstes in deutscher Sprache mit Abendmahl in beiderlei Gestalt (Brot und Wein) für die Gemeinde
1521/22 Entfernung von Heiligenbildern und Nebenaltären
März 1522 Luthers Invokavitpredigten
1523 Johannes Bugenhagen wird erster evangelischer Stadtpfarrer
13.06.1525 Hochzeit von Martin Luther und Katharina von Bora in der Stadtkirche
29.10.1525 erstmals Luthers Deutsche Messe gefeiert
1547 Errichtung des Reformationsaltars
1811 Neugestaltung des Kirchenraums durch Ignazio Pozzi nach der vorherigen Zerstörung der Ausstattung bei der napoleonischen Besetzung
1928 heutige Rahmung des Altars
1983 Renovierung der Kirche zum 500. Geburtstag von Martin Luther, Bau der neuen Orgel
11.11.1988 Einweihung der Stätte der Mahnung
2009 bis 2016 Generalsanierung der Kirche
2012 neue Taufglocke im Glockenturm Südfassade
2017 Einbau von drei Portalfenstern in der Südvorhalle